About Me

My photo
I am a thirty one year old German girl living in England. My blog is mostly about (British and German) product reviews - make up & skin care. I love being married, my cats, travelling, japanese food, pubs, books, cinema and much more.....

Thursday, 29 August 2013

Ich pack(t)e meinen Koffer...

Ich war für zwei Wochen in Deutschland unterwegs und dachte mir, ich zeige euch noch schnell, was ich denn so an Kosmetik dabei hatte! Ich alter Reisefuchs habe da mittlerweile eine ganz gute Routine und das Packen geht mittlerweile auch ganz fix. Da wir so oft unterwegs sind, ist es für mich besonders wichtig, nicht Originalgrößen mitschleppen zu müssen, sodass ich schnell auf kleinerere Fläschchen umgestiegen bin. Oftmals gibt es Produkte ja bereits in Reisegröße, oft fülle ich aber auch um.

Alles, was ich im Bad benötige, habe ich in diese kleine Tasche gepackt. Sie enthielt ursprünglich Reisegrößen von The Body Shop.


Zahnbürste (Zahnpast habe ich jetzt mal weggelassen), Rasierer und einige Reisegrößen. Teilweise noch Originalprodukt, teilweise mit anderen Produkten nachgefüllt. Shampoo, Conditioner, Scrub, Body Butter, Makeup Entferner, Duschgel und Reinigungsmilch. Wundert euch nicht, wenn einige Flaschen leer sind, ich habe die Bilder erst NACH dem Urlaub gemacht.

Neben dieser Tasche nehme ich immer meine Cath Kidston Kosmetiktasche mit, die wirklich sehr praktisch (da abwaschbar) ist und in die eine Menge reinpasst.


Links sind Nagellacke, Pflege- und Haarprodukte untergebracht, rechts dekorative Kosmetik und im kleinen Extratäschchen Pinsel. Nun erstmal zum linken Bereich:


1. The Body Shop Vitamin E Face Mist. Ich benutze das Spray hauptsächlich, um meinen Pinsel zu befeuchten, bevor ich meine Foundation auftrage. Wenn es sehr heiß ist, ist es aber auch als Erfrischung fürs Gesicht gut geeignet.
2. The Body Shop Japanese Cherry Blossom Body Mist. Mein liebstes Körperspray für den Urlaub. Es ist recht leicht und erfrischt.
3. In den beiden (nun leeren) durchsichtigen Flaschen befanden sich Gesichtswasser und Nagellackentferner. Wie ihr seht, auch beschriftet, denn Nagellackentferner im Gesicht macht sich nicht so gut!
4. Nagellacke (Essie Naughty Nautical & Sunday Funday, Collection 2000 Milkshake) und Sally Hansen Unter- und Überlack in einem. Plus Feile.
5. Die weißen kleinen Pöttchen enthalten meine Tages- und Nachtcreme. Die Vitamin E Moisture Cream ist nun auch alle und ich werde sie keinesfalls nachkaufen, da ich festgestellt habe, dass meine Gesichtshaut allergisch darauf reagiert. Seltsamerweise benutze ich andere Produkte aus der Vitamin E Reihe ohne Probleme. Die grünen Pöttchen enthalten Proben der The Body Shop Strawberry Body Lotion.
6. The Body Shop Nutriganics Serum. Ich liebe es! Gerade im Sommer verwende ich unter SPF (der hier nicht im Bild ist) oft nur dieses leichte Serum.
7. Minigrößen Trockenshampoo und Haarspray.

Nun zu den Pinseln, die ich dabei hatte:


1. Real Techniques Expert Face Brush: mein Lieblingspinsel zum Auftragen von Foundation. Habe ich größtenteils zu Beginn des Urlaubs verwendet, als meine Haut durch die böse Vitamin E Creme gerötet war. Am Ende habe ich dann meist nur noch Concealer verwendet.
2. Real Techniques Stippling Brush: einfach der beste Pinsel für Mineralized Blush und auch für jeden anderen Blush gut geeignet. Jeden Tag verwendet.
3. Zoeva Face Shape: habe ich zum Konturieren verwendet, wann immer ich Zeit genug hatte.
4. Ecotools Lidschattenpinsel: gut geeignet um Lidschatten schnell auf das ganze Lid aufzutragen. Relativ groß, daher für Feinarbeiten eher weniger geeignet. Aber zu denen hatte ich im Urlaub eh keine Lust!
5. Zoeva Smoky Shader: ab und an verwendet, um Lidschatten am oberen und unteren Wimpernkranz oder in der Lidfalte zu verblenden.


Bei den Schminkprodukten habe ich nicht groß experimentiert, sondern die Sachen mitgenommen, von denen ich überzeugt bin und die sich schnell verwenden lassen. Links unten im Bild seht ihr meine Teintprodukte:
1. The Body Shop Primer und Moisture Foundation: Ein eingespieltes Team! Der Primer ist nun leider so gut wie leer. Diese beiden Produkte habe ich wie gesagt nur zu Beginn des Urlaubs verwendet.
2. Maybelline Fit Me Concealer: Noch relativ neu, aber er hat sich schon zu einem Liebling gemausert. Er kam jeden Tag zum Einsatz und ich habe ihn immer zügig mit den Fingern eingeklopft.

Oben sind meine Lippenprodukte zu finden.
1. Clinique Chubby Stick Intense in Plushest Punch: eine Abendfarbe.
2. Maybelline Shocking Coral: den habe ich sehr gerne getragen, auch oft tagsüber.
3. MAC Asian Flower: nur einmal getragen glaube ich..weiß auch nicht warum, denn eigentlich ist er angenehm zu tragen.
4. Sleek Pout Polish Pink Cadillac: mit SPF 15, daher oft tagsüber getragen.
5. Urban Decay Naked Gloss: ein Gloss musste auch mit und dank des Pfefferminzgeschmacks habe ich ihn wirklich gerne getragen - schön erfrischend.

Darunter dann meine Brauenprodukte.
1. Essence Augenbrauenmascara: aus der Guerilla Gardening LE. Verwende ich mittlerweile wirklich gern, vor allem, wenn es schnell gehen muss. An den meisten Tagen habe ich nur diese verwendet.
2. Manhattan Augenbrauenstift: mein absolutes Standardbrauenprodukt. Wenn es etwas mehr Definition sein sollte, habe ich diesen zusätzlich vor der Brauenmascara verwendet.

Einige Parfümpröbchen hatte ich auch dabei, zudem eine kleine Menge Teebaumöl, das sich bei Insektenstichen besonders gut macht.

In der Mitte seht ihr meine Eye Base (Benefit Stay don't Stray) und zwei gebackene Lidschatten von Alverde (Elegant Beige und Chestnut).

Rechts dann mein kleines Döschen mit depotteten Produkten bzw. zwei Lidschatten aus der Urban Decay Glinda Palette. Das andere sind Peach Party von Manhattan, ein Bourjois Blush und ein Bronzer zum Konturieren (ich meine, es ist Hoola von Benefit). Am Deckel habe ich mein Alverde Puder angebracht (alles mit Magneten befestigt).

So, darunter dann noch meine derzeitige Lieblingsmascara (Clinique High Impact) und der absolute Star meiner sommerlichen Schminkprodukte: MAC Sweet Samba. Hach, was war das eine Freude, ihn (fast) täglich zu verwenden. Einfach der perfekte Sommerblush, der wunderbare gebräunte Farbe auf die Wangen zaubert.

So, nachdem ich noch einmal alle Produkte durchgegangen bin, kann ich festellen, das ich zumindest alles zumindest einmal verwendet habe. Im Nachhinein hätte ich allerdings den MAC Lippenstift, den Bourjois Blush und die beiden Alverde Lidschatten zuhause gelassen.

~~~ 

Saturday, 27 July 2013

[Aufgebraucht] #2

Seit meinem letzten Aufgebraucht-Post sind fast drei Monate vergangen und wieder haben sich einige leere Produkte angesammelt, die ich nun endlich fotografiert und entsorgt habe.


1. Gilette Satin Care Rasiergel für trockene Haut: mein liebstes Rasiergel, das meine empfindliche Haut nicht reizt und sehr ergiebig ist. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%

2. Soap & Glory Sugar Crush Body Wash: mein erstes Duschgel von Soap & Glory, das sooo gut nach Lemon Cheesecake riecht. Nom! Auf jeden Fall wunderbar erfrischend, allerdings habe ich von dem "Foamy" nicht so viel gemerkt, es war eher wenig schäumend, was mich aber gar nicht gestört hat. Ich werde nun sicherlich erst einmal die anderen Soap & Glory Duschgele testen, aber ich würde dieses hier auf jeden Fall nachkaufen. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%

3. The Body Shop Vanilla Bliss Shower Gel: leider limitiert, aber ich denke, nächstes Weihnachten wird TBS sicher wieder ein Vanille-Produktsortiment herausbringen. Normalerweise bin ich nicht so der Vanillefan, aber der Duft ist hier wirklich lecker - gar nicht künstlich und an Vanillepudding erinnernd. Ein solides Duschgel. Wie gesagt limitiert. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 0%

4. The Body Shop Strawberry Shower Gel: eines meiner liebsten Duschgele von TBS, wird öfters mal im Sale nachgekauft. Der Erdbeerduft ist einfach ungeschlagen lecker. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%


1. Batiste Dry Shampoo Original - dies war mein erstes Batiste Trockenshampoo und ich habe inzwischen einige andere Düfte derselben Marke ausprobiert. Ich kann leider keine Vergleiche zu anderen Marken anstellen, aber für meine Zwecke ist es auf jeden Fall ausreichend. Ich wasche meine langen Haare nur zwei Mal die Woche und in den Zwischentagen frische ich sie hiermit auf. Man muss lediglich aufpassen, nicht zuviel Produkt zu verwenden, da die Haare sonst schnell weiss aussehen. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%

2. Clairol Herbal Essences Beautiful Ends Shampoo - mein Standardshampoo, für meine Haare ideal. Habe mit ihm meinen fettenden Ansätze und trockene Spitzen/Spliss super in den Griff bekommen. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%

3. Nivea Dry Confidence - mein Standard Deospray. Ich verwende es seit Jahren, möchte aber nun doch gerne mal etwas neues mit stärkerer Wirkung ausprobieren. Denn bei dieser Hitze geht das Nivea Spray doch in die Knie. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 50%

4. eine kleine Größe eines Balea Shampoos: auf Reisen verwendet, aber nun - noch nicht ganz leer - nach mehreren Jahren mal weggeschmissen, da ich seit einiger Zeit mein normales Shampoo in eine kleine Flasche umfülle, wenn ich verreise. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 0%


1. The Body Shop Sweet Lemon Body Butter: so leckerer Zitrusduft! Im Gegensatz zu vielen Produkten mit Zitronenduft erinnert dieser hier auch nicht an Reinigungsprodukte. Leider wurde der Verkauf dieser Sorte eingestellt, soweit ich weiß. Kann ich gar nicht verstehen. Schöne leichte Sommerpflege. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 0%

2. The Body Shop Vitamin E Hydrating Toner &
3. The Body Shop Vitamin E Cream Cleanser - mein Standard Gesichtswasser und Reinigungscreme. Trocknet meine Haut nicht aus und fühlt sich schön pflegend an. Angenehmer Duft. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%

4. Boots Bodylotion - vor Jahren mal gekauft und auch fast aufgebraucht. Habe den letzten Rest jetzt mal entsorgt. Mehr kann ich leider dazu nicht sagen. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 0%


1. Alverde 2-Phasen-Make-Up Entferner - mein liebster ölhaltiger AMU-Entferner, den ich auch für das ganze Gesicht benutze. Kaufe ich immer auf Vorrat, wen ich in Deutschland bin. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%

2. The Body Shop Nutriganics Smoothing NIght Cream - bei meiner Gesichtspflege experimentiere ich nur selten. Seit etwa zwei Jahren verwende ich die Nutriganics Tages- und Nachtcreme und bin sehr zufrieden. Lediglich bei besonderer Hitze oder Kälte verwende ich gerne andere Produkte bzw. zusätzliche Pflege. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 100%

3. The Body Shop Nutriganics Drops of Youth - ich habe nun meine zweite Flasche dieses Serums begonnen und kann es nur empfehlen. Ist natürlich kein Wundermittel, aber ich habe das Gefühlt, es glättet Unebenheiten (nicht Falten), spendet extra Feuchtigkeit und macht die Haut schön geschmeidig. An besonders warmen Tagen verwende ich nach der Reinigung lediglich dieses Serum unter dem Makeup - es erfrischt wunderbar und fettet null. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 70%

4. Rival de Loop Handpeeling Cherry Blossom - ganz gut, allerdings kommen mir die Peelingkörner etwas zu grob und kratzig vor und der Duft ist extrem künstlich. Ich benutze nun das Alverde Handpeeling und finde es VIEL besser. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 0%

5. The Body Shop Born Lippy Strawberry - ich bin ganz froh, dass es nun die Born Lippy Pflegestifte gibt, den diese Tiegelchen sind echt unhygienisch. Ansonsten ganz gute Lippenpflege. Nachkaufwahrscheinlichkeit: 0%

Die beiden kleinen Proben enthalten einige Reste der Estee Lauder Double Wear Light und Invisible Fluid Foundations. Ich hatte mir die Pröbchen letztes Jahr im Frühjahr geben lassen und habe die Invisible Fluid dann an meinem Hochzeitstag getragen. Mittlerweile haben sich die Reste irgendwie zersetzt und lassen sich gar nicht mehr gut verwenden..also in den Müll damit. Die Double Wear Light fand ich zu trocken und cakey, die Invisible Fluid könnte ich mir schon vorstellen nachzukaufen.

~~~

Thursday, 4 July 2013

[Kurzreview] MAC Tropical Taboo "Sweet Samba"

Hallo ihr Lieben,

hier nun also noch die versprochene Kurzreview zum Tropical Taboo Blush "Sweet Samba", nachdem ich euch gestern schon das Skinfinish "Adored" vorgestellt hatte.

Produkt: MAC Mineralize Blush Sweet Samba, limitiert
LE: Tropical Taboo
Preis: £20,00
Inhalt: 3,2g
Pigmentierung: sehr gut

Auch hier wieder die MAC typische Verpackung, diesmal natürlich in kleinerer Form. Sweet Samba besteht aus haut-/bronzefarbenen und kräftigen "dunkelpinken" Anteilen mit kühlem Unterton und zeichnet sich durch einen feinen champagnerfarbenen Schimmer aus.

Der Blush ist fein gemahlen, fühlt sich seidig an und krümelt nicht. Ich hätte mir vielleicht für mein Exemplar eine ausgewogenere Verteilung der beiden Farben gewünscht, aber vielleicht ist es so ganz gut, da ich Blushes von eher dunkelpinker Farbe schon besitze. Auf dem folgenden Bild, mit Blitzlicht aufgenommen, sieht man sehr gut den schönen Schimmer.

Auch hier bin ich für den Swatch mit dem Finger in kreisenden Bewegungen über die Oberfläche gegangen.

Schon erstaunlich, dass die beiden Farben vermengt eine ganz neue Nuance ergeben. Ich tue mich mit dem Beschreiben schwer, aber die Farbe scheint ein wenig "dreckig" ziegelfarben oder rostfarben - sicher in meiner Sammlung einzigartig! Der dezente Schimmer macht sich sicher gut auf leicht gebräunter Haut..ich kann es kaum erwarten ihn auszuprobieren!

~~~

Wednesday, 3 July 2013

[Kurzreview] MAC Tropical Taboo "Adored"

Hallo ihr Lieben!

Ruckzuck geht es mit der nächsten MAC LE weiter. Die Tropical Taboo LE umfasst ziemlich viele Produkte, alle mit dem speziellen "mineralized" Touch. Dummerweise hat mich auch hier wieder etwas gereizt, obwohl ich mich schon zurück gehalten habe. Ich musste mir aber eins der Skinfinishes schnappen, da ich noch keins besitze. Und mir war auch klar, dass eines der Blushes mit musste.

So wurden es also das Skinfinish "Adored" und der Blush "Sweet Samba". Insgesamt gibt es in dieser LE 5 Skinfinishes (zwei davon permanent) und 3 Blushes. Ich habe meine beiden Schätze am Freitag bei MAC UK direkt bestellt und gestern waren sie da. Erstaunlicherweise scheint auf der britischen Seite noch fast alles erhältlich zu sein, außer dem limitierten Lippenstift "Midnight Mambo".

Nun aber direkt los mit Adored - Sweet Samba stelle ich euch morgen vor!

Produkt: MAC Mineralize Skinfinish Adored
LE: Tropical Taboo
Preis: £21,50
Inhalt: 7g

Adored ist sehr fein gemahlen und kommt ganz ohne groben Glitzer aus - deswegen habe ich mir auch dieses Skinfinish ausgesucht. Das Puder besteht aus perligen beigen und apricotfarbenen Anteilen mit einem warmen Unterton, die sich beim Aufnehmen/Auftragen vermischen. Zudem zieht sich ein feiner Schimmer in denselben Farben durch das Puder. Dieses SF eignet sich eher als Highlighter und nicht als Blush, da die Farbe wirklich sehr dezent ist. Aber genau das reizte mich.

Zur Verpackung muss ich glaube ich nicht viel sagen - typisch MAC eben. Mir gefällt sie. Die SK sind recht groß und liegen gut in der Hand - das eigentliche Produkt wird innen nochmal durch eine stabile Plastikauflage geschützt (die ich nicht fotografiert habe).

Hübsch, oder? Ich freue mich jedenfalls schon total aufs Ausprobieren. Hier nochmal ein Bild mit Blitzlicht, bei dem man das Schimmern richtig gut sieht:

Natürlich habe ich Adored auch für euch geswatcht, was gar nicht so einfach war! Außerdem hat es mich ein wenig Überwindung gekostet, in das Puder reinzutatschen...aber Augen zu und durch! Für den Swatch habe ich den Finger in kreisenden Bewegungen über die ganze Oberfläche bewegt, um so die Farbe in gleichen Anteilen aufzunehmen.

Die Konsistenz ist fein, nicht zu trocken und es krümelt nichts. Nun der eigentliche Swatch auf meinem Unterarm. Ich hoffe, es lässt sich eingermaßen erkennen. Schimmer und Farbabgabe sind wirklich dezent, was mir ausgesprochen gut gefällt. Laut MAC kann man das Produkt als Highlighter für die Wangenknochen verwenden oder auch als Puder für das ganze Gesicht. Ich freue mich aufs Testen!


Habt ihr euch etwas aus dieser LE gegönnt?
~~~

Saturday, 29 June 2013

[Kurzreview] Essie Naughty Nautical Mini Set

Letzte Woche entdeckte ich zufälligerweise die neue "Naughty Nautical" Kollektion von Essie im Boots und fand die Farben und den silbernen Schimmer, der sich durch alle Farben zieht, sofort ansprechend und habe mir daher das kleine Set mit drei Minigrößen mitgenommen. Bezahlt habe ich £12,99.


Enthalten sind "Naughty Nautical", der Star der Kollektion - ein wunderschönes kräftiges Türkis, "Sunday Funday", ein ebenso kräftiger und schöner Korallton und "Full Steam Ahead", ein im Vergleich eher pastelliger und heller Lilaton.

"Naughty Nautical" und "Sunday Funday" habe ich bereits getragen. Beide lassen sich absolut problemlos in ein bis zwei Schichten deckend lackieren. Es sind wunderschöne Sommerfarben, für die ich schon Komplimente bekommen habe. Beide halten mit Unter- und Überlack bei mir 4 Tage durch, bis erste Tipwear zu sehen ist.

Naughty Nautical im Tageslicht - 2 Schichten
Naughty Nautical im Blitzlicht
Sunday Funday im Tageslicht - 2 Schichten
Full Steam Ahead im Tageslicht - 2 Schichten
Sunday Funday nach 4 Tagen mit erster Tipwear
Wie findet ihr die Farben? Werdet ihr euch eine oder mehrere Lacke aus dieser Kollektion kaufen?
~~~

Monday, 24 June 2013

[Kurzreview] MAC Riri Woo & Riri Boy - Vergleich mit Up the Amp

Wie bestimmt viele von euch saß ich letzten Donnerstag ab 12 Uhr gespannt vorm PC und drückte "aktualisieren"...immer und immer wieder. Bei mir kam die Riri Summer Collection erst etwa 12.45 Uhr online und leider war zu diesem Zeitpunkt der andere Lippenstift "Heaux" schon ausverkauft. Booh! Dennoch hatte ich wohl noch vergleichsweise viel Glück und schnappte mir schnell "Riri Boy" und "Riri Woo". Und gestern erwartete mich nach einem Wochenende unterwegs zuhause auch schon das kleine schwarze Päckchen mit seinem heißersehnten Inhalt!
Die Verpackung ist MAC-typisch, lediglich das eigentliche Produkt unterscheidet sich von den normalen MAC Lippenstiften durch die "Riri" Prägung. Riri Boy ist ein kühles, blaustichiges Lila - recht einzigartig (nicht ganz, wie ihr gleich sehen werdet) und eine Farbe wie ich sie liebe.
Riri Boy wird von vielen als matte Version von Up the Amp (ebenfalls von MAC) beschrieben. Da ich diesen Lippie auch seit kurzem besitze (ich stehe halt echt auf Lippies dieser Farbe!), konnte ich sie direkt vergleichen. 
Sie sehen sich schon recht ähnlich, oder was meint ihr? Allerdings kommt mir Riri Boy ein wenig farbkräftiger vor.

Hier beide geswatcht auf meinem Arm:
Oben "Up the Amp", unten "Riri Boy"
Hier wirkt Up the Amp intensiver und leuchtender. Ich denke, das liegt auch an dem unterschiedlichen Finish. Ump the Amp ist ein Amplified Creme Lippenstift. Riri Boy lässt sich für einen Retro Matte Lippie recht einfach auftragen. Ich habe für das untere Foto zunächst etwas Lippenpflege aufgetragen und dann Riri Boy zunächst auf der Oberlippe, dann beide Lippen zusammengedrückt und unten nachgezogen, wo nötig. Da meine Unterlippe meist trockener ist als meine Oberlippt, klappt es so ganz gut und trockene Stellen werden kaum betont. 
Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, aber ich denke, da wird er sich gut schlagen. Und die Farbe ist echt ein Traum! Wer ihn also nicht mehr bekomment hat, dürfte auch mit Up the Amp zufrieden sein. Schnell mit einem Taschentuch mattieren und schon sieht man auf den Lippen sicher keinen Unterschied mehr! Ich liebe beide und bin froh, sozusagen ein Backup und eine matte Alternative zu Up the Amp zu besitzen.

Nun zu Riri Woo. Ich hatte schon lange ein Auge auf Ruby Woo geworfen und da diese beiden (fast) identisch sein sollen, dachte ich mir, dürfte es auch gerne die LE-Variante werden. Ich besitze nur wenige Rottöne und von MAC bisher nur den Viva Glam VI, der deutlich bräunlicher und herbstlicher ist.

Riri Woo ist ein wunderschönes blaustichiges, fast schon beeriges Rot.
Auch diese Farbe ist im Retro Matte Finish gehalten und lässt sich dennoch wunderbar auftragen. Sie fühlt sich sogar noch ein wenig angenehmer an, finde ich. Auch Riri Woo besitzt den Riri Schriftzug.
Und noch noch ein Swatch und ein Lippenfoto.
Ist die Farbe nicht toll?
Ich bin jedenfalls sehr glücklich mit meinen beiden Neuzugängen.

Habt ihr euch etwas aus dieser Kollektion gegönnt?
~~~

Thursday, 6 June 2013

[New in] Mai

Schon wieder ist ein Monat vorbei und natürlich habe ich auch wieder einige Produkte (nach)gekauft. Es gab mal wieder einen Sale bei The Body Shop, sodass ich meine Grundausstattung aufgestockt habe.


Es gab 40% Rabatt im Online Shop, somit haben mich der Vitamin E Cream Cleanser und der Vitamin E Hydrating Toner je nur £4,80 gekostet. Dies ist mein Standardreinigungssystem und sehr gut für meine trockene, sensible Haut geeignet. Sie wird schön sauber, fühlt sich gepflegt an und es spannt oder juckt nix. Vor einiger Zeit kam das Nutriganics Serum "Drops of Youth" neu ins Sortiment und ich musste es gleich probieren. Die ist schon meine zweite Flasche und ich bin begeistert. Das Serum hat im Sale £13,20 gekostet - ich glaube der volle Preis ist £22. Kein Schnäppchen, aber ich finde, es ist seinen Preis durchaus wert. Ich werde noch eine extra Review zum Serum tippen.

Als ich während meines Deutschlandbesuchs beim Haareschneiden war, hat mir meine Frisörin das Kerastase Sensidote System für trockene Kopfhaut empfohlen, da meine in der Mitte des Kopfes (von oben gesehen) in letzter Zeit häufig juckt. Wieder zurück in UK, habe ich mir diese beiden Produkte bei Active Beauty gekauft, nachdem ich einige Preisnachforschungen angestellt hatte.


Links im Bild ist die Sensidote Haarmaske (£13,90), die ich nun etwa einmal wöchentlich nach dem Haarewaschen als Conditionerersatz anwende. Sie fühlt sich auf meiner Kopfhaut wunderbar an und scheint sie zu beruhigen - einen Langzeiteffekt habe ich noch nicht festellen können, aber ich verwende sie auch erst seit wenigen Wochen. Daneben im Bild seht ihr das Sensidote Serum (£12,32), das man mithilfe einer Pipette direkt auf die trockenen/juckenden Stellen auftragen kann. Eine echte Erlösung, vor allem, da man es so oft anwenden kann, wie man will. Es muss nicht ausgewaschen werden und fettet NULL. Es fühlt sich kühl auf der Haut an und der Juckreiz lässt sofort nach. Ich verwende es fast jeden Abend vor dem Zubettgehen und komme so störungsfrei durch die Nacht. Ich denke schon, dass sich meine Kopfhaut insgesamt gesehen langsam verbessert, zu dem Langzeiteffekt kann ich aber wie gesagt noch nichts genaues äußern. Ganz rechts im Bild mein normales Herbal Essences Beautiful Ends Shampoo, dass ich seit Jahren verwende (es hat also nichts mit dem Jucken zu tun, da dies noch nicht lange auftritt). Es schützt meine langen Haare vor Spliss und "Frizz".


Die beiden MAC Lippenstifte "Silly" und "Embrace me" hatte ich euch ja schon in meinem letzten Post vorgestellt. Ich hatte sie Anfang Mai hier bei uns im Fenwick-Einkaufszentrum für je £14 ergattert.
Die essence Produkte sind noch einige Nachzügler aus Deutschland, die ich mir auch Anfang des Monats gekauft hatte, nachdem ich kurz vor meiner Abreise doch noch die guerilla gardening LE im DM entdeckt hatte. Ihr kennt die Produkte sicher: die Mission Flower Lip Cream (1,95€) und der zugehörige Nagellack (1,75€) und die Augenbrauenmascara (1,95€, die dunklere von den beiden). Nachgekauft hatte ich mir auch die Alverde Intensivpflege Traube & Avocado (3,25€), die sich aus dem Bild geschlichen hat!

Ich bin sehr zufrieden mit meinen Mai-Einkäufen! Was habt ihr euch so gegönnt?

~~~

Tuesday, 28 May 2013

[Review] MAC Fashion Set "Silly" & "Embrace Me" Lippenstifte

Die meisten MAC Limited Editions lassen mich relativ kalt - mir ist das ganze Hinterhergerenne schlicht zu blöd! Wenn mich doch mal etwas interessiert, schaue ich meist bei meinem MAC Counter vor Ort vorbei, wenn ich Zeit und Lust habe und falls ich dann Glück habe, schlage ich auch mal zu!

Aus der "Fahsion Set" LE interessierten mich eigentlich nur die Lippenstifte, alle außer "Ablaze". Tatsächlich fand ich auch noch alle am Counter vor. Bei "Heroine" war ich dann aber vernünftig, da ich so eine relativ dunkle Farbe im Sommer eh nicht tragen würde. So durften also "Silly" und "Embrace me" mit.
Sowohl äußere als auch innere Verpackung sind vollkommen MAC-typisch, sodass ich mir hier weitere Bilder spare. Kommen wir also erstmal zu "Silly", einem fast deckenden, knalligen, hellen & matten Pink mit wahrnehmbaren korallenen Einschlag:

MAC Silly

MAC Silly im Tageslicht
MAC Silly im direkten Sonnenlicht

Die Farbe ist ein echter Knaller und in meiner Sammlung auch außergewöhnlich. Die Bilder haben die Farbe des Lippies gut getroffen. Auch sieht man hier denke ich schon ganz gut, wo mein Problem bei diesem Lippenstift liegt: er ist einfach SUPER matt. Matter als matt! Und obwohl sich meine Lippen derzeit in einem recht guten Zustand befinden (dachte ich zumindest), sehen sie mit dieser Farbe echt unmöglich aus:



Der Lippenstift ist leider auch nicht zu 100% deckend, sodass meine natürliche Lippenfarbe noch durch schimmerte. Das Auftragen über einer Pflege funktionierte auch schlecht, da sich die Farbe damit nur hin- und hergeschoben hat. Wie ihr hoffentlich sehen könnt, betont der Lippenstift trockene Stellen extrem. :-( Die Farbe ist ein echter Hingucker und in natura nochmal einen Ticken knalliger, trotzdem werde ich sie wohl eher selten tragen, denn da ist mir das Auftragen dann doch zu kompliziert. Ich nehme an, mit vorherigem Peelen, Pflegen und Abtupfen der Pflege geht es eventuell, da muss ich noch testen..aber wie gesagt, viel zu kompliziert. Wirklich schade und daher von mir keine Empfehlung.

Ich habe euch nochmal Temptalias Review verlinkt, da sie dieses Problem überhaupt nicht hatte und sogar von einem leichten "sheen" spricht.

Kommen wir aber nun zu meinem Liebling "Embrace me"!

MAC Embrace me
Ein "echtes" Fuchsia-Pink, deutlich dunkler als "Silly" und leicht blaustichig. Auch diese Farbe ist sehr deckend und matt, jedoch weitaus benutzerfreundlicher als "Silly".

Embrace me im Tageslicht
Embrace me im direkten Sonnenlicht
Eine richtige Knallerfarbe, oder? Ich denke, sie lässt sich sicher einfacher dupen als "Silly", dennoch kann ich jetzt auf Anhieb in meiner Sammlung kein genaues Dupe finden. "Embrace me" lässt sich wunderbar einfach auftragen.


Wie ihr sehen könnt, werden trockene Stellen nicht extrem betont und die Farbe deckt auch hervorragend. Auch hier verlinke ich euch nochmal Temtalias Review. Bei ihr wirkt die Farbe seltsamerweise viel heller.

Hier nochmal die Fakten:

Produkt: Lippenstifte "Silly" und "Embrace me" aus der aktuellen MAC Fashion Set LE
Preis: £14 hier in UK, in Deutschland 19€
Kaufort: Auf www.maccosmetics.de sind die Lippenstifte ausverkauft, ich denke aber, an den MAC Countern könntet ihr noch Glück haben und eventuell auch auf diversen Parfümerie-Websites. Ich kenne mich da in D leider nicht so aus.
Geruch: MAC-typisch nach Vanille
Auftrag: "Silly": schwierig, der Lippenstift "stockt" und betont sofort trockene Stellen
"Embrace me": leicht cremig, Lippenkontur lässt sich sehr gut betonen, kein Lipliner notwendig
Konsistenz: beide besitzten ein mattes Finish
Haltbarkeit: durch ihre matte Konsistenz halten beide locker einen ganzen Tag durch, sie trocknen die Lippen jedoch etwas aus (besonders "Silly"), bei "Embrace me" bleibt nach ausgiebigem Essen/Trinken ein gleichmäßiger Stain zurück
Tragekomfort: "Silly": leicht unangenehm da sehr trocken
"Embrace me": angenehm, matt
Empfehlung: "Silly": leider nein
"Embrace me": ja

~~~ 

Monday, 20 May 2013

[Review] Soap & Glory - One Heck of a Blot Powder!

Ich habe Soap & Glory vor einiger Zeit für mich entdeckt. Sowohl die Körperflege-, als auch Make Up-Produkte finde ich sehr ansprechend. Als ich also letzten Monat auf der Suche nach einem neuen Puder war, habe ich auch die Soap & Glory Theke hier bei uns im Boots abgeklappert und ein neues Produkt entdeckt:
Das One Heck of a Blot Puder. Schon einmal ein toller Name und mein Interesse war auf jeden Fall geweckt. Da ich von dem Produkt allerdings noch nichts gehört hatte, habe ich mir schnell ein, zwei englische Reviews durchgelesen, die positiv ausfielen. Also wanderte das Puder ins Körbchen und ich bereue den Kauf nicht!
Zuallererst ist mir die süße "retro" Verpackung des Puders aufgefallen. Ich finde es toll, dass bei diesem Produkt nicht nur die äußere Verpackung, sondern auch das eigentlich Produkt schön gestaltet ist.
Auf der Verpackung heißt es also "super-translucent mattifying powder (for all skin tones)" Dieses Puder soll also aufgrund seiner Transparenz für alle Hauttypen geeignet sein und diese mattieren. Ich finde es super für die Handtasche, da es mit einem weichen Schwämmchen und Spiegel ausgestattet ist.
Einen Geruch kann ich überhaupt nicht feststellen (allerdings ist meine Nase derzeit aufgrund des Heuschnupfens nicht die beste), die Farbe des Puders ist sehr hell, aber nicht weiß wie bei vielen anderen durchscheinenden Pudern (essence z.B.). Beim Darüberstreichen fällt die sehr zarte und seidige Textur auf.
Ich verwende das Puder nun schon einen guten Monat und finde, es macht seinen Job sehr gut. Ich benutze es zum Auffrischen unterwegs vor allem für meine T-Zone und presse es mit dem Schwämmchen leicht auf die betroffenen Stellen. Ich finde, so lässt es sich besser auftragen als mit einem Pinsel, da man so oft zu viel Produkt aufnimmt und der Teint dann leicht kalkig erscheint. Mit dem Schwämmchen aufgetragen mattiert es wunderbar, ohne dass man danach "zugepudert" oder "cakey" aussieht. Einmal Auffrischen während des Tages ist auch vollkommen ausreichend. Ich kann mir aber vorstellen, dass man das Puder auch gut mehrmals pro Tag zum Mattieren bei fettiger Haut verwenden kann (meine Haut ist eher trocken). Man merkt das Puder eigentlich so gut wie gar nicht, es mattiert und verfeinert das Hautbild ohne das man es direkt sehen kann. Daher sollte es auch für dunklere Hauttypen geeignet sein, wobei ich das schwer abschätzen kann, da ich ja doch eher eine kleine Blassnase bin. Ich habe keinerlei negative Reaktionen meiner Haut beobachtet und bin sehr zufrieden mit dem Produkt - mein neuer täglicher Handtaschenbegleiter!

Produkt: Soap & Glory "One Heck of a Blot"
Preis: £12
Kaufort: Boots UK
Inhalt: 9 Gramm
Geruch: nicht wahrnehmbar
Auftrag: mit dem enthaltenen Schwämmchen oder einem Puderpinsel
Konsistenz: seidig, durchscheinend, mattierend
Tragekomfort: sehr gut, nicht wahrnehmbar, Wirkung langanhaltend
Besonderheit: für alle Hautfarben geeignet
Empfehlung: ja!

~~~